Andreas Gruber: Todesfrist, Todesurteil, Todesmärchen (Snijder & Nemez-Reihe)

Mal wieder eine der Reihen, die ich mittendrin begonnen habe – nämlich vor zwei Jahren mit Band 2, Todesurteil. Sowas passiert mir ja recht selten, aber es passiert. In Band 3 merkte ich allerdings, dass mir das Wissen von Band 1 fehlt, weshalb ich Todesfrist inzwischen auch noch gehört habe. Insgesamt ist die Reihe solide Thriller-Kost, wie man sie von Andreas Gruber kennt. Schön spannend, perfide Fälle und an einigen Stellen ein touch too much. Für mich also gut genug um auch einen vierten Teil noch lesen oder hören zu wollen.

Read More

Klüpfel/Kobr: Grimmbart; Himmelhorn (Kluftinger 8 & 9)

In Sachen Kluftinger bin ich bei Band 7 von Büchern zu Hörbüchern gewechselt. Nachdem ich mich daran gewöhnt hatte, dass die Autoren die Krimis lesen und dabei verschiedene Rollen übernehmen, hab ich daran auch Gefallen gefunden, kann mir eine Rückkehr zu den Büchern auch nicht mehr vorstellen, denn die Krimis sind inzwischen mehr Comedy als alles andere…

Read More

Carin Gerhardsen: Die Hammarby-Reihe

In meiner schier unersättlichen Gier nach neuem Hörbuch-Krimi-Material bin ich Ende letzten Jahres auf die schwedische Schriftstellerin Carin Gerhardsen mit ihrem Kommissar Conny Sjøberg (sprich: Schöberg) und seinem Team des Hammarby-Kommissariats gestoßen. Lucky me, ich war direkt hin und weg. Unlucky me, die Vertonung des neuesten Bandes lässt auf sich warten :P

Read More

Sebastian Fitzek: Das Paket

Fitzek ist ja so ein zweischneidiges Schwert… er schreibt unwahrscheinlich spannend und hat wirklich krasse Ideen. Aber des Öfteren verliert er sich in seltsamen Details und kruden Stories, entwirft Personen deren Handeln absolut nicht nachvollziehbar ist. Manchmal gefällt mir das gut, manchmal überhaupt nicht. Während ich zB Passagier 23 super fand, konnte mich Das Paket nun wieder nicht begeistern.

Read More

Charlotte Link: Die Entscheidung

Ich weiß nicht mehr, wie ich auf den Gedanken gekommen bin, dass es in Charlotte Links neuestem Roman um syrische Flüchtlinge und ihre schrecklichen Transfers via Schlauchboot übers Mittelmeer gehen sollte… das tut es nämlich nicht! Kernthema ist ein anderes, das ich nun aber nicht verraten will. Aber Flüchtlinge hin oder her, der Roman ist ganz aktuell im Jahr 2015 angesiedelt, unmittelbar nach den Anschlägen auf Paris und das Konzert im Bataclan und man spürt die bedrückte Stimmung, die über Frankreich liegt.

Read More

1 2 3 4 18