March…ing Bands of Manhattan

Weil mir keine Einleitung einfällt und ihr euch sicher über den seltsamen Titel wundert, ist der jetzt mein Aufhänger. Anspieltipp! Das Album Plans von Death Cab for Cutie ist eine der besten Platten überhaupt. Für mich. Auch nach 12 Jahren noch. Man sollte wieder mehr Musik hören. Gute Musik. Ach so, Marching Bands of Manhattan ist der Opener.

Read More

What I watch(ed)

Mein letzter Beitrag zu diesem, einem meiner liebsten, Themen ist schon eine Weile her, obwohl ich gerade zu Serien immer so viel zu sagen habe :D Also gibt es mal wieder etwas Input und vielleicht ist für den ein oder anderen unter euch ja auch eine Neuentdeckung dabei. Davon abgesehen gibt’s meinen Senf zu Finale von Good Wife  – dass da keine Spoiler enthalten sind kann ich leider nicht garantieren, also beware! Ach und Diskussionen zu den Serien liebe ich natürlich auch ;)

Read More

Spieglein, Spieglein #22

Wirklich spektakulären Beauty-Kram habe ich in den letzten Wochen nicht gekauft. Wobei mein Beauty-Kram generell nicht sehr spektakulär ist *g* Aaaaaaber, ich bin vor Begeisterung fast umgefallen, als ich innerhalb kürzester Zeit gleich zwei Mal den Boden eines Beauty-Produkts sehen konnte. HIT THE PAN! Etwas, worüber Beauty-Blogger aller paar Tage ganze Romane schreiben könnten, weil es ihnen irgendwie dauernd passiert, weil sie sich anscheinend tonnenweise Zeug ins Gesicht ballern, geschah mir jetzt zum ersten Mal und dann gleich zwei Mal *harrharr*

Read More

Bananenbrot ohne Zucker

Nein, ich werde diesen post nicht damit beginnen, dass ich überreife Bananen rumliegen hatte und sie nicht wegwerfen wollte. Im Gegenteil! Ich hab extra mehrere Tage gewartet um die Bananen so braun und damit süß wie möglich zu haben. Denn Bananen-Süße ist neben anderem Fruchtzucker der einzige Zucker, den ich mir während der Fastenzeit, also bis zum 16. April, gestatten möchte. EDIT: Dieses Unterfangen ist schon vor ein paar Tagen gescheitert *hüstl*

Read More

Andy Weir: Der Marsianer / Der Marsianer – Rettet Mark Watney

Gelesen habe ich Der Marsianer Ende 2015 und nun, da ich endlich drüber schreibe, kann ich mich nicht mehr erinnern wie ich damals drauf gekommen bin… Wollte ich eventuell den Film im Kino sehen und zuvor das Buch lesen? Oder gab es anlässlich der Film-Premiere die „The book is better!“-Schreier, die mich dazu veranlassten es zu lesen? Ich weiß es einfach nicht mehr. Was ich aber sehr wohl noch weiß ist, dass ich vom Buch dermaßen begeistert war, dass ich nicht müde wurde es JEDEM zu empfehlen und sogar mehrfach zu verschenken… Rückblickend war es definitiv mein „Buch des Jahres 2015“. Den Film habe ich mittlerweile auch gesehen, aber… the book ist better!

Read More