The Leftovers #40

Heute gibt es wieder Leftovers und hoffentlich für alle Leser einen guten Start in die Woche! Jetzt, da sämtliche St. Martins-Umzüge (und -Brezeln) gegessen sein dürften, können wir uns endlich in die Vorbereitung für Weihnachten stürzen! Nächste Woche dekoriere ich! Aber sowas von!


Seit knapp vier Wochen kann ich mich endlich wieder zum Laufen aufraffen. Natürlich mal wieder passend zur Winterzeit. Je kälter und dunkler, desto mehr Spaß habe ich daran draußen zu laufen. Auch absurd. Am Freitag bin ich mit meiner Mutter die übliche Strecke auf dem Fahrradweg in den nächsten Ort gelaufen und danach noch mit zu ihr nach Hause spaziert. Auf dem Rückweg war es erst kurz nach 18 Uhr, aber natürlich schon stockdunkel. Und zum ersten Mal habe ich mich ein bisschen gegruselt! Der Fußweg durch das Wäldchen hinter unserem Haus ist asphaltiert und beleuchtet, der Weg aber von dichtem Gebüsch und hohen Bäumen umgeben. Obwohl in unmittelbarer Nähe Häuser stehen, empfand ich die Situation im leichten Nieselregen plötzlich als sehr unheimlich. Als auch noch ein rot leuchtender Punkt auf mich zuhüpfte hat mich fast der Werwolf-Schlag getroffen. War aber nur ein Pinscher mit Leuchthalsband^^

Neulich auf meinem Schreibtisch :D Und nein, ich habe das nicht so arrangiert, das ist ganz von selbst passiert! Vielleicht sollte ich zukünftig etwas weniger Spielzeug dort rumstehen haben *düdüm* Den Sorgenfresser haben mir mein Bruder und seine Freundin 2015 zu Weihnachten geschenkt, den Raptor-Klebebandabroller hat Marc mir bei H&M gekauft als er Strümpfe kaufen war *g*

Vorweg: dieses Bild macht mich ganz kirre, es sieht aus als wäre es schief *gnaaa* Aber was ich eigentlich sagen wollte: ich kam letztens auf die Idee mir Baby-Gläschen als Snacks für unterwegs mitzunehmen. Eventuell war die Idee eh blöd, aber sie scheiterte daran, dass Babys heutzutage anscheinend nicht vegetarisch ernährt werden. Die Gläschen beinhalteten überwiegend Huhn oder Rind. [Die mit Obst natürlich nicht.] Und es gab selbstredend auch vegetarische Gerichte, in denen dann aber Nudeln, Reis oder Couscous verarbeitet waren. Nuja, die will ich nicht kleingemantscht essen. Also das, was ich gesucht habe, einfach ein Püree aus zwei, drei verschiedenen Gemüsesorten, gab es nicht und nun koche ich mir mein Gemüsepürree zum Mitnehmen halt selbst. Und ich glaube, den ungezeugten Kindern dieses Haushalts wede ich auch lieber selbst Gemüse stampfen als diese Gläschen zu kaufen^^

Apropos Kinder, unser Fellkind hat entdeckt, dass irgendjemand *hust* gerne gebrauchte Pfefferminzteebeutel in den Schreibtisch-Papierkorb wirft. Das ist großartig, denn dadurch bietet sich dem Chester die Möglichkeit ebendiese Teebeutel aus dem Müll zu angeln, sie zu zerfetzen und sich dann genüsslich in den Pfefferminzteeblätterfutzeln zu suhlen. Life is goood! In diesem Sinne: gehabt euch wohl :)

 

8 Comments

  1. Daumen hoch für deine wiedererweckte Lauffreude. Ich wäre ja froh, wenn ich mich aufraffen könnte. Aber bei uns gibt es auch so ein paar spooky Ecken, die ich nach Einbruch der Dunkelheit auch nicht gerne zu Fuß passieren möchte.
    Der Tesa-Raptor ist echt cool :-) Seit meinem Besuch im Naturkundemuseum in Stuttgart gehöre ich ja auch der „Ich-mache-lustige-Bilder-mit-Raptoren“-Fraktion an.

    • Wie so oft, so schade, dass man nicht näher wohnt, ich glaube wir würden zusammen ein gutes Lauf-Team abgeben und mit unserem lauten Gespräch alle Bösen verjagen!

      Einfach ein Top-Motiv :D

  2. Ich finde laufen nur schön wenn der Kopf kurz vorm platzen ist und ich bin ja eh ein riesen Angsthase und Frostbeule und sowieso und überhaupt.. ich werde mich stattdessen endlich wieder aufraffen ins Gym zu gehen. Mein Rücken wird’s mir danken, und meine Laune bestimmt auch. ;) Ich kann deine Werwolf-Gedanken also nachvollziehen.

    Aber wie bist du auf die Idee gekommen, dir Babybrei zu kaufen. Ich finde immer, dass riecht schon fies! Allerdings würde ich mir auch nie selbstgemachten Gemüsebrei mitnehmen… mmh vllt bin ich seltsam!;)

    Hab ne gute Woche

    • Es gibt ja solche und solche Sportler, ich bin eindeutig ein Outdoor-Sportler, bin auch zu blöd um auf einem Laufband zu laufen :D Viel Erfolg beim Rücken-Training! Wie heißt es so schön? Hauptsache bewegt. Wo und wie ist ja egal, solange man sich wohlfühlt.

      Ich hab ehrlich gesagt noch nie an Babybrei geschuppert! Mein Gedanke war, dass ich kleine Portionen möglichst „cleaner“ Nahrungsmittel sicher verpackt mit mir rumtragen kann. Aber nuja… die Gläschen werden es nicht, ich bereite jetzt Kürbispüree vor. Ich esse nur noch selten verarbeitete Lebensmittel, also nur, wenn ich sie selbst verarbeitet habe. Da ist es unterwegs nicht so einfach was zu kaufen, weil Brezel, Donut, belegtes Brötchen oder so Späße sind raus. Sowieso, wenn ich auf die Kalorien achte. Aber immer nur Rohkost inform von Karotten hängt einem halt auch schnell zum Hals raus ;)

  3. Hallo :-)
    Ich sehe gar nicht, wie das Baby-Gläschen-Bild schief sein könnte, ich grübel noch :-D
    Aber was mir immer, immer wieder auffällt: Oben im Header bei dem Spruch „1ST I DRINK THE COFFEE. THEN I DO THE THINGS“ sieht das erste I für mich immer dünner aus als das zweite, da stolpert mein Auge bei jedem Seitenaufruf drüber :-D
    Schönes Wochenende!

    • Nicht schief, aber das Regal und der Fluchtpunkt und so :D Aber egal, umso besser, wenn das nur mir auffällt. Ich sehe dafür den Unterschied von I zu I nicht – hab aber eben kontrolliert ob ich nicht bei einem von beiden ein kleines L erwischt habe. Ist aber beides I, also eine optische Täuschung. Dir auch ein schönes Wochenende :)

  4. Da ich beim Joggen stets vom Muskelmann begleitet werde, fürchte ich mich ehrlich gesagt nie, aber zu zweit mit einer anderen Frau sähe das bestimmt ganz anders aus. Kann dich also voll verstehen!
    Unsere Strecke von früher laufen wir übrigens schon seit Ewigkeiten nicht mehr, weil es dort immer einen etwa 200 m langen stockdüsteren Abschnitt gab, wo wir unsere Smartphones quasi als Taschenlampen benutzen mussten *waah*
    Die aktuelle Strecke ist GsD komplett von Laternen ausgeleuchtet :)

    Du wirst lachen, aber als ich den grellpinken Dinoklebeabroller vor etwa zwei Monaten zum ersten Mal im OS erblickt hatte, musste ich auch direkt an dich denken. Da du aber bereits vor einiger Zeit mal einen schielenden Chester mit gleicher Funktion von mir geschenkt bekommen hattest, verwarf ich den Gedanken direkt wieder :D

    • Ich war an der Grusel-Stelle allein, da ich ja auf dem Rückweg vom Haus meiner Eltern war. Auf Laternen müssen wir uns zum Glück nicht verlassen, wir haben Lauf-Stirnlampen, die sind echt super.

      Der Chester steht auch immer noch in meinem Regal :) Wie gesagt, zu viel Spielzeug auf dem Schreibtisch *g*

Begin at the beginning and go on 'till you come to the end: then stop.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.