Nudeln mit Spinatsauce

Wenn am Ende der Woche noch so viel Hunger übrig ist… und keiner Lust hat was zu bestellen, noch mal einkaufen zu fahren und es in besagter Woche auch schon einmal Lahmacun bzw. Dürüm gegeben hat, dann ist der Moment für unser ultimatives „Diese Zutaten haben wir immer im Haus!“-Gericht gekommen. Dinkelnudeln, TK-Babyspinat von der Marke, die gerne mal mit einem rauschebärtigen Kapitän wirbt, und die Zutaten für eine ganz ordinäre Roux.

MAN BRAUCHT:
300g (Dinkel-)Nudeln
300g TK-Babyspinat
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
30g Butter
30g Mehl
300ml Milch gewürzt mit Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Den Spinat auftauen – an der Luft, in der Mikrowelle, auf der Herdplatte, Möglichkeiten gibt es genug, sucht euch die passende aus. Den aufgetauten Spinat erhitzen und mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss würzen. Die Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung kochen – die Dinkel-Spirelli sind innerhalb von sechs Minuten gar. Fasziniert mich immer wieder auf’s Neue ;)

Zwiebeln und Knoblauch schälen und kleinschneiden. Die Butter in einem Topf zerlassen und Knoblauch- und Zwiebelstückchen darin andünsten. Die Milch angerührt mit Brühwürfel oder beliebigen anderen Gewürzen bereitstellen. Das Mehl zu den Zwiebeln in den Topf geben und fleißig rühren, damit die entstehende Masse zwar eindickt, aber nicht anbrennt, dann mit der Milch ablöschen und unter rühren aufkochen.

Die Nudeln im größten benutzten Topf mit der Sauce mischen, den Spinat ebenfalls unterrühren und servieren. Für mich absolutes Soulfood und eine meiner Leib- und Magenspeisen.

 

2 Comments

    • Das ist sooo bedauerlich. Zum Glück streikt Marc bei Spinat nicht, denn ich liebe Spinat so sehr! Aber vielleicht kannst du es dir mal zubereiten, wenn der tMdW auf Dienstreise ist oder so. Halt in kleinerer Menge.

Begin at the beginning and go on 'till you come to the end: then stop.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.