Tortellini in Tomaten-Rucola-Sauce

Ganz klar, dieses Rezept funktioniert mit allen Nudeln, die es so gibt. Wir wollten allerdings die Fleischbeilage in den Tortellini nutzen. Für Vegetarier gibt es die aber selbstredend auch mit Käse. Die mögen wir nur nicht. Genausowenig wie die Frischen. Die besten Tortellini sind einfach die harten Tricolore *g*

MAN BRAUCHT:
1 Packung Tortellini
1 Zwiebel
3 Zehen Knoblauch
45g Mehl
15g Butter
500ml Milch
100g Schmelzkäse
Frisches Basilikum
Rucola
Dattel Tomaten
Salz, Chili, Oregano

IMG_4729Die Tortellini wie gewohnt kochen. Die 15 Minuten, die die Tricolore brauchen um gar zu werden, reichen ziemlich genau um die Soße anzurühren. Wenn man währenddessen noch über die wichtigen Dinge im Leben quatscht, wie Marc und ich, sollte man die Zeit in der das Nudelwasser aufkocht nutzen, um Zwiebeln und Knoblauch zu schneiden. Dann wären es insgesamt ca. 20 Minuten Zubereitungszeit ;)

In einem Bräter oder wahlweise einer großen Pfanne die Butter schmelzen lassen und die Zwiebeln und den Knoblauch glasig dünsten. Das Mehl dazugeben und rühren, rühren, rüren, damit nichts anbrennt. Die Milch ebenfalls unterrühren, den Schmelzkäse dazugeben, mit Chili, Salz und Pfeffer würzen und alles aufkochen. Temperatur runterdrehen und köcheln lassen. Die Tomaten schneiden und halbieren, in die Sauce geben. Den Rucola waschen und ebenfalls untermischen.

Sobald die Tortellini/Nudeln fertig sind, das Salzwasser abschütten und die Nudeln in die große Pfanne geben. Alles gründlich vermischen und servieren :) Ursprünglich wollte ich noch geriebenen Mozarella in die Sauce geben, aber ich fand sie lecker wie sie war. Kalorien gespart^^

10 Comments

    • Das habe ich im März gekocht, als ich nun den Beitrag veröffentlicht habe, habe ich spontan entschieden, dass es die Tortellni am Montag grad noch mal gibt :)

    • Natürlich bist du für Käsefüllung. Wenn du zu Besuch bist und dir das Gericht wünschst, bekommst du auch gerne frische Ricotta-Tortelloni. Bei Gästen bin ich da flexibel :D

  1. Deine Fotos nähern sich der Food-Bloggerei, sehr schön. :-D Wenn du es jetzt noch schaffst, einen Auflauf hübsch zu fotografieren, sodass er nicht aussieht wie Matschepampe kriegste nen Orden von mir. :-D

    Leckeres Rezept btw! Wie immer eben. :-)

  2. Das werde ich wirklich mal ausprobieren, das liest sich lecker und sieht super aus! Außerdem haben wir alles bis auf Schmelzkäse und Tortellini im Hause. :-)

Begin at the beginning and go on 'till you come to the end: then stop.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.