Cheesecake Muffins

Wer schon mal mit mir Kuchen essen war, was von meinen Lesern nun nicht jeder behaupten kann ;), wird wissen, dass ich Käsekuchen sehr gerne mag, meine Mama ihn aber in der Regel ohne Boden backt *möööp* und meine Schwiegermutter ihn im Ofen für meinen Geschmack viiiiiel zu dunkel werden lässt *doppelmöööp*. Wer schon mit mir Kuchen essen war, der weiß das, weil ich genau das dann in der Regel erzähle. Also muss ich selber ran und habe es statt mit Kuchen mal mit Muffins versucht, die neben runden Kuchen auf Kuchenbüffetts immer schön was her machen, finde ich. Deshalb backe ich Muffins. Weil alle anderen Kuchen machen ;)

MAN BRAUCHT:
500g Magerquark
150g Zucker
2 Pck Vanillinzucker
150g Butter
2 Eier
1 Pckg Vanillepuddingpulver

Für den Boden/die Streusel:
125g Butter
125g Zucker
1 Ei
250g Mehl (Dinkel 603, Weizen 450)
1 TL Backpulver

Aus dieser Menge bekommt man locker 16 Muffins, je nachdem wie hoch man die Förmchen füllt.

IMG_4983

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Für den Boden die Butter in der Mikrowelle schmelzen, mit dem Zucker schaumig schlagen und das Ei unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen und ebenfalls einrühren bis ein fester Teig, ähnlich Plätzchenteig, entstanden ist.
  • Aus 15-20g Teig 16 Kugeln formen und mit den Fingern auf dem Förmchenboden platt drücken. Den restlichen Teig für die Streusel beiseite legen.
  • Für die Käsekuchencreme Magerquark, Zucker, 150g geschmolzene Butter verrühren und die beiden Eier nacheinander hinzufügen, zuletzt das Vanillepuddingpulver zugeben und alles zu einer glatten Masse verrühren. Die übrigens schon zum Niederknien gut schmeckt, aber das verschweigen wir mal *höhö* Die Creme auf die Förmchen verteilen und zuletzt die Streusel drüberkrümeln. Kein Kommentar dazu, dass meine Streusel aussehen wie Flecke, bitte :P
  • Die Muffins um die 30 Minuten backen.

Wer es sich so richtig geben will, kann dazu noch Erdbeeren pürieren und beim Servieren über die Muffins geben. Zwar ist die Käsemasse mit Quark nicht typisch amerikanisch, das wäre sie mit Frischkäse, aber Erdbeersoße schmeckt ja wohl zu allem toll :)

24 Comments

    • Nein, noch nie :) Auf Hawaii kann ich mich nicht erinnern eine Filiale gesehen zu haben und in Kalifornien hab ich nicht mehr drauf geachtet. Aber auf deinen Bildern sehen die immer toll aus.

      • mit das leckerste was ich je gegessen habe
        es gibt die cheesecake factory auch in anderen ländern zb Dubai usw
        du musst da unbedingt mal irgendwann rein

      • Jaaaa, das habe ich mich auch gefragt. Nach dem Boden machen habe ich zum restlichen Teig noch etwas Mehl dazugegeben und anschließend für eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Anschließend ließ sich der etwas härtere Teig mit bemehlten Händen besser krümeln. Aber so richtig streuselig ist es auch bei mir nicht geworden :-)

        • Als ich sie zum zweiten Mal gemacht habe, die Muffins, habe ich auch einfach noch unendlich viel Mehl in den Restteig gehauen um besser krümeln zu können, aber nächstes Mal mache ich die Streusel extra. Das Geilste ist eh die Masse *sabber*

  1. Mein erster Gedanke war: Fußbälle??? :-D Aber lecker waren sie allemal :-). Ich hatte gestern Hochzeitstorte der kleinen Tochter meiner Nachbarn…der Biskuit war super fluffig, aber das war es auch schon… Einmal waren unten Sauerkirschen, angedickt mit viel zu viel Speisestärke (war wie Gummi)…und dann Schichten aus geschmacklosem Sahne-Gelatine-Zeugs. Der obere Tortenteil bestand aus 2 Cremefüllungen (ich schätze Milch mit Pulver angerührt), einmal Schokolade und einmal sehr künstlicher Eierlikör. Die Torte war aber außen nicht „isoliert“, weder mit Ganache noch mit Buttercreme eingestrichen, um den Fondant nicht durchzuweichen, insofern war dieser komplett zerflossen und hatte sich in einen ekelhaften Schleim verwandelt…. Ich wäre AUSGEFLIPPT, wenn mir ein Konditor sowas präsentiert hätte! Da war einer am Werk, der mal so gar keine Ahnung hatte, aber schnelles Geld gewittert hat…

    • Damit hätte ich dann also schon das perfekte Dessert für die EM :D

      Hochzeitstorten sind große Kunst, ich glaube da hat sich schon so mancher Bäcker überschätzt. Schade dann für die Hochzeitsgsellschaft.

      • Ich muss nochmal nachfragen wo die her war, aber ich schätze, da hat sich irgendein Dorfbäcker dran vergangen, von wegen, Fondant?, ähm jaja, natürlich machen wir das… Und hat sich dann nicht mal informiert, wie er mit dem Zeugs richtig umgehen muss…und obendrein noch Zeit und Material gespart. Es war wirklich ekelhaft! Meine Fondant-Torten kann ich an einer Hand abzählen, aber vor der ersten habe ich mich natürlich schlau gemacht wie das geht.
        EM ist doch eine gute Idee, noch besser mit ein bisschen Kakao noch im Teig… :-D Übrigens, wenn du Ei und Backpulver weglässt, bekommst du super Streusel hin (2 Teile Mehl und je ein Teil Butter und Zucker). Normal mache ich Boden und Streusel getrennt (Boden mit Ei und Backpulver wie du), aber du kannst die Streusel auch als Boden in die Form drücken, wenn dich nicht stört, dass der Boden dann nicht so „geschmeidig“ ist :-).

        • Ach so, ich nehme kalte Butter, die ich vorher in kleine Würfel schneide. Ich werfe die auf Mehl und Zucker und dann knete ich per Hand.

  2. oh, lecker käsekuchen-muffins :) ich hab neulich mal wieder tiger-käsekuchen gebacken, der ist aber auch ohne boden. mir egal, hauptsache gaaanz viel käsekuchenmasse :D

  3. Käsekuchen gehört auch zu meinen Favoriten, weshalb ich ihn ganz schön oft backe. Allerdings ist meine Variante ein ganz schönes Kalorienbömbchen (schön mit Quark und Sahne ;)) Da ich grundsätzlich zuviel Füllung produziere, mache ich daraus zum eigentlichen Käsekuchen auch immer noch Käsekuchenmuffins. Perfekte Pausenverpflegung für stressige Schultage.

  4. Ich wollte gerade sagen… Nach ‚drübergekrümelt‘ sehen Deine Streusel aber nicht aus. :D

    Klingt aber sehr lecker, Rezept ist abgespeichert. :)

    • Als ich die Muffins das erste Mal gemacht habe, aber leider keine Zeit für ein Bild blieb, sahen die Streusel streuseliger aus. Keine Ahnung warum das dieses Mal so viel schlechter lief *shrug*

  5. Klingt lecker und schaut auch genauso aus!!! <3

    Auf dem Foto kann man es nicht so gut erkennen, aber hast du bei deinen Muffins auch ein bisschen das Problem, dass sie mittig etwas einsinken? Das geht mir bei meinen Zupfkuchen-Muffins irgendwie immer so. Muss wohl am Quark liegen?!?

    • Diese hier sind nicht eingesunken, aber bei allem anderen was ich bisher mit Käsecremekram gemacht habe, hatte ich genau das Problem. Irgendwann hat mir auch mal jemand versucht zu erklären wieso das so ist, aber du kannst dir denken, dass ich das inzwischen natürlich wieder vergessen habe -.-

  6. Ich bin mal gespannt, was ich mit meiner neuen Küchenmaschine so fabrizieren werde … kann man die dafür überhaupt brauchen?! Ich hab‘ einfach zu wenig Einladungen, dass ich als Mitbringsel was backen könnte … und nur für die Studis … ppppfff … soweit kommt’s noch! -.-

    Aber WENN ich mal Maffängs backen muss, dann werde hier nach einem Rezept suchen. :-)

    • Mit der Küchenmaschine machst du hier sowohl Teig, als auch Creme, als auch Streusel :D Die Küchenmaschine brauch man für ALLES! Frag mich gerne wann du Knethaken und wann Schneebesen benutzen muss, da gibt es Unterschiede, aber den Rest erledigt das Maschinchen :)

Begin at the beginning and go on 'till you come to the end: then stop.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.