Chesterday #06

Ich habe mal wieder ein paar Chester-Fotos zusammengetragen. Eigentlich wollte ich heute mit Marc ausschlafen und dann bei einem späten Kaffee diesen post gemütlich zu Ende schreiben, aber neiiiiin. Der Kater nervt seit Stunden. Und nicht nur, dass er mich durch Sitzstreik auf meinen Atemwegen weckt und gefüttert werden will, neiiiin, seitdem bin ich auch noch damit beschäftigt ihm durchs ganze Haus hinterherzujagen um zu verhindern, dass er vor allem die Tür besonders laut anmaunzt und bekratzt, hinter der Marc noch schläft -.- Ihr könnt euch nicht vorstellen wie laut das kleine Monster ist. Und wie vehement. Der Türstock im Wohnzimmer wurde schon arg in Mitleidenschaft gezogen, weil er immer versucht sie zu öffnen, notfalls auch mit Krallengewalt! Ist wohl sowas wie die Rache für das, was wir ihm neulich wieder angetan haben…

IMG_3810EIgentlich bin ich ja ein sehr zufriedener Kater. Ich bekleide im Staate Astonishland die wichtigste Position: ich bin König. Als König darf man ALLES! Zum Beispiel auch die Käsefüßchen in die Höhe strecken. Die blonder Frau ruft dann immer ganz verzückt „Haaaaach, die Haare zwischen den Zehen!“ Ich bin mir sicher, hätte die Bosskatze sowas, wäre die blonde Frau gar nicht begeistert davon.

IMG_4020-1Als Zeichen meiner Zufriedeheit liege ich oft und gerne auf dem Rücken und strecke alle Viere von mir. Dann freuen sich immer alle, weil diese Position zeugt von Vertrauen. Haben sie irgendwo gelesen. Eigentlich ist diese Position einfach nur bequem, aber lassen wir sie mal in dem Glauben. Sie freuen sich doch immer so schön! Leider bemerkten sie dank dieser Position dann auch schnell, dass sich meine tollen Flauschehaare auf dem Buch und der Brust total verfilzt hatten und weil ich vor der Schere ständig weglief, hörte ich eines unheilvollen Morgens die Ausage: „So, gleich geht’s zum Tierarzt!“

IMG_4087Ich hab mich mit allen Kräften dagegen gesträubt in meine Transportbox gesteckt zu werden. Eigentlich nutze ich sie ja gerne als Schlafplatz, aber dabei steht sie im Keller. Wenn sie plötzlich ins Wohnzimmer getragen wird, kann das ja nur Böses heißen! Ich bin durch’s gaaaaanze Haus gerannt um der Bosskatze zu entkommen, aber irgendwie gab es kein Versteck. Plötzlich hatte er mich und ehe ich es mich versah, saß ich in der Box und *schwupps* waren wir auch schon beim Tierazt. Ich hab mich nicht lautstark beschwert, aber ich hätte die beiden am liebsten auf den Mond geschossen!!!! Sowas Gemeines! Wenigstens bestand die blonde Frau dieses Mal auf eine Betäubung, letztes Mal gab es nämlich keine und ich hab live mitbekommen wie die mir den Hintern rasiert haben. WER MÖCHTE DAS DENN???

IMG_4239Die Betäubung wirkte gut, als ich wieder wach wurde, waren wir schon auf dem Heimweg und ich merkte, dass es etwas luftig an meinem Bäuchlein war. Zuhause versuchte ich direkt zu meinem Futternapf zu rennen, war ja mal wieder auf nüchternen Magen zum Tierarzt gefahren worden, doch ich hatte ein bisschen Schlagseite und das ist beim Fressen etwas doof. Hab es aber trotzdem hingekriegt. Ich bin ja verfressen schlau. Jetzt kann ich übrigens gar nicht mehr auf dem Bauch liegen, das ist viel zu kalt. Ich brauche nun eine Unterlage oder muss auf dem Rücken liegen. Also, nix mit Vertrauen und so, es ist lediglich die beste Position!!! Merkt’s euch!

FullSizeRender-199Ganz ehrlich, diese Schererei ist ein großer Mist und ich hoffe mir bleibt das jetzt für eine laaaaaaange Zeit erspart. Die blonde Frau heult doch auch immer rum, wenn die Friseurin auch nur ein paar Zentimeter Haare abschneidet und mir scheren sie den kompletten Bauch?! Wo ist da denn bitte die Verhältnismäßigkeit???

IMG_4142Aber jetzt muss ich dringend los, ich wollte der blonden Frau zwar noch helfen die Wäsche zusammenzulegen und zu verräumen, ich verteile dann nämlich großzügig meine Haare drauf und schnuppere alles an, aber gerade hab ich gehört, dass die Bosskatze nach Hause gekommen ist. Das heißt, es gibt was zu essen *yeah* Zumindst wenn ich ihm mal wieder glaubhaft versichern kann, dass die blonde Frau mich heute noch gaaaaaar nicht gefüttert hat. Macht’s gut und einen schönen Sonntag!

24 Comments

  1. Krisay 6. März 2016

    Ein Hoch auf Chester!

    Antworten
    • Alice Alice 6. März 2016

      Ich heb ihn gerne hoch, obwohl das gewiss nicht gut für den Rüclen sein kann *haha*

      Antworten
  2. Ni- chan 6. März 2016

    Hach, so ein großer Flauschball, der Chester <3

    Das mit dem Rasieren ist ja echt gemein. Aber wenn's bei dem vielen Fell nicht anders geht… :/

    Katzen und Türen können einen wirklich kirre machen, oder? -.- Katzen und langes Ausschlafen ist ebenso ein Thema, das oft zur Strapazierung meiner Nerven führt…

    Antworten
    • Alice Alice 6. März 2016

      Der kratzt echt die Farbe von der Türkante *grrrr*

      Antworten
  3. patty 6. März 2016

    Haaacchhh.. Chester <3 <3

    Antworten
  4. Eva 6. März 2016

    Love Chester :) Insbesondere auch nach der herrlichen Lektüre des Chester Buchs welches sowohl das Kind als auch ich herrlich fanden. Ich musste häufiger an euren besten aller Chester(s?) denken und andauernd schmunzeln. Sollte es bei euch noch nicht bekannt sein, ein Must have!

    Liebe Grüße, Eva

    Antworten
    • Alice Alice 6. März 2016

      Das kannte ich noch nicht! Wie klasse ist das denn :D Hab schon bei den wenigen online einsehbaren Seiten laut gelacht :D Danke für den Tipp.

      Antworten
  5. julia 6. März 2016

    ich liebe diesen kater! :)

    Antworten
    • Alice Alice 6. März 2016

      Wir auch :D Sogar wenn er sich morgens wie ein Berserker gebärdet.

      Antworten
  6. Vanessa von ÖkoLife 7. März 2016

    Haha, dicke haarige Plunze :D

    Antworten
  7. nakura 7. März 2016

    Wann habt ihr eigentlich mit Chester Jahrestag? Dann notier ich mir das mal im Kalender. :-)

    Das 2. Bild ist zum Dahinschmelzen. Man möchte ihn einfach krallen und durchknullen. Er fänd das aber wahrscheinlich nicht so dufte. :-)

    Antworten
    • Alice Alice 8. März 2016

      Marc und ich dürfen ihn durchknuddeln, da schnurrt und brummt er meistens noch zufrieden :)

      Sein „Geburtstag“ bzw. „Abholtag“ ist ca. ne Woche vor deinem Geburtstag. Ich weiß es grad nicht auswendig, aber im Kalender hab ich es stehen und sag es dir demnächst.

      Antworten
  8. Tanja 7. März 2016

    Ich geier mich jedes Mal ab über die Geschichten aus der Chester-Perspektive. Du solltest ein Buch damit herausgeben :-)

    Antworten
    • Alice Alice 8. März 2016

      Das freut mich sehr, danke für das Kompliment. Aber für ein Buch ist das mit Sicherheit nicht gut genug. Aber mir reicht es ja schon, wenn ihr euch freut :)

      Antworten
  9. Sarah 7. März 2016

    Echt süß geschrieben und der Blick auf dem vorletzten Bild…haha geil :) sooo böse ;-)

    Antworten
    • Alice Alice 8. März 2016

      Das ist der „Ich bin König und du kannst mir gar nix!“-Blick :D

      Antworten
  10. i-like-shoes 7. März 2016

    Oh.. der arme Chester! Flauschi-Bauch-Ade! hihi. der ist aber auch echt ganz schön viel fell!!! :)

    Antworten
    • Alice Alice 8. März 2016

      Nach ner Woche hatt er einn ganz samtigen Flaum und inzwischen schon wieder richtig Haare :)

      Antworten
  11. Jani 7. März 2016

    Ach ja <3
    Katzis! Schön geschrieben!

    Kennst du das PetSafe ssscat Fernhaltespray? (wir bestellen es immer bei Zooplu*).Das hat einen Bewegungssensor und wir stellen es z.B. vor die Tür, wenn Johnny seine 5 Minuten hat und nervt! Wenn er daran vorbei läuft kommt ein Luftstoß raus. Noch mal geht er dann nicht an die Tür.

    LG Jani (Fräulein Köchin)

    Antworten
    • Alice Alice 8. März 2016

      Liebe Dank für deinen Kommentar :)

      Von so nem Ding hab ich ja noch nie gehört, das bräuchten wir um die Katzen zu vertreiben, die immer durch unser Hochbeet vor dem Küchenfenster laufen und gerne mal dort ihr Geschäft verrichten *g* Chester werden wir vor solchen Attacken verschonen und akzeptieren, dass er andere Zeiten hat als wir *haha*

      Antworten
      • Jani 9. März 2016

        Wir benutzen es auch nur, wenn es extrem ist und er uns die Dichtungsgummis aus dem Türrahmen puhlt!
        Das wäre vielleicht echt eine Idee… Katzensch**** im Beet ist ja nicht so dolle!
        LG Jani

        Antworten
        • Alice Alice 10. März 2016

          Die Dichtgummis!!!! Ja, die mögen Katzen :D

          Antworten

Begin at the beginning and go on till you come to the end: then stop -

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *