Sommerliches Himbeer-Dessert

Heute haben wir einen sehr faulen Sonntag einlegen müssen, da die letzte Nacht etwas kurz war. Die dritte Hochzeitsfeier des Jahre stand an und bei schönstem Sonnenschein und in guter Gesellschaft wurde es reichlich spät. Ich bin auf meinen neuen Sandaletten zwar gut durch den Tag gekommen und habe als einzige Frau die Schuhe nicht gewechselt, aber heute merke ich die hohen Absätze schon ;) Eine schöne Party ist eine Sache, gutes Essen eine andere. Marc und mich hat der Koch nicht so ganz überzeugen können und vor allem vom Dessert, einer seltsam geschmacklosen Crème Caramel sowie noch geschmackfreieren Teigschiffchen mit Schokopudding und Obst, war ich enorm enttäuscht. Daher gibt es nun hier ein todsicheres Rezept für garantierte Begeisterung an allen Tischen!


MAN BRAUCHT:
250g, TK Himbeeren/frische Himbeeren
pro Glas zwei Löffelbiskuits
250g Mascarpone
400g Magerquark
50g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
100ml Milch
FullSizeRender-116Die TK Himbeeren auftauen und abtropfen lassen. Quark und Mascarpone mischen, Zucker und Vanillinzucker unterrühren und mit Milch glatt rühren. In einem Glas zuunterst ca. 1 EL Himbeeren geben, einen zerkrümelten Löffelbiskuit drüberstreuen, und einen großen Löffel Creme darüber schichten. Vorgang wiederholen und mit der Creme abschließen. Zur Deko frische Himbeeren und ein paar Basilikum-Blätter hübsch platzieren und die Gläser bis zum Verzehr im Kühlschrank bunkern.

Wer jetzt übrigens denkt, dass ihm das Rezept bekannt vorkommt, der irrt sich nicht, ich habe 2011 ein ganz ähnliches Dessert als Weihnachts- Nachtisch zubereitet, den Himbeer Trifle →.

17 Comments

  1. Eine Hochzeit, auf der das Essen nicht schmeckt? Oh nein! Da wäre ich auch enttäuscht gewesen, vor allem wenn es superlecker aussieht und Appetit macht… :O

    Dein Dessert erinnert mich an Tiramisu und klingt ausgesprochen lecker (Himbeeren <3). Wird direkt mal abgespeichert.

    Danke für den Trifle-Link :) Das hatte ich mir damals nicht abgespeichert – wird jetzt nachgeholt ;)

    • Das Restaurant hat eigentlich einen echt guten Ruf… aber ich weiß was das Menü gekostet hat, es war schon fast zu günstig um total innovativ und dem Ruf entsprechend zu sein. Aber was soll es, es war absolut ok. Nur halt nicht das, was man von dort gewohnt ist.

  2. Boah, sieht das mal wieder extrem hinreißend aus! *_*
    Den Servietten-Spruch über Kalorien finde ich übrigens auch genial. Wusste bisher gar nicht, dass er es inzwischen sogar auf Küchenequipment geschafft hat :)

    • Die Servietten habe ich mal bei Impressionen bestellt. Zu meiner Freude habe ich noch eine geschlossene Packung zuhause gefunden, denn meine Tante (Ökotrophologin) fand sie auch total toll und ich werde sie ihr nun im August als Mitbringsel mitbringen :D

  3. Wir machen immer ein ähnliches Rezept mit TK Himbeeren, griechischem Joghurt, Sahne und braunem Zucker – ist immer schnell weg und perfekt im Sommer ^^

  4. Das Rezept möchte ich am Wochenende für unsere Gäste zum Grillen nachmachen :-).
    Kannst du mir sagen für wie viele Personen es ausgelegt ist?
    Lieben Gruß

    • Das freut mich :) Ich habe aus dieser Menge sechs von den oben abgebildeten Gläschen herausbekommen, wobei noch Creme über war, die ich dann genüsslich am nächsten Tag zum Frühstück verputzt habe :D

Begin at the beginning and go on 'till you come to the end: then stop.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.