Deftige Oliven-Muffins

Zum Brunch mit nakura und Mo vor zwei Wochen musste was „auf die Hand“ her, was ich auch schon am Vorabend vorbereiten können musste. Da es ohnehin einen Satz süße Muffins geben sollte, entschied ich kurzerhand zweierlei deftige Muffins dazu zu machen und den ersten Part von zweierlei den gibt es jetzt, die mit Oliven und Feta:

MAN BRAUCHT:
250 g Weizenmehl
2 TL Natron
2 Eier
75ml Olivenöl
200ml Milch
1 EL Brotgewürzmischung
200 g Schafskäse
1 kleine Zwiebel
50g Gouda
1 Glas Oliven, schwarze, ohne Stein

Oliven Muffins

Vorweg: Die Zwiebel musste ich weglassen, da Mo keine Zwiebeln verträgt und man den Besuch ja nicht direkt am ersten Morgen über den Jordan schicken will. Man verfahre mit den Zwiebeln aber wie mit den Oliven ;) Die Oliven würfeln oder häkseln, zwölf beiseite legen für die „Deko“ – höhö. Den Feta ebenfalls würfeln. Mehl, Natron und das Brotgewürz mischen, Eier, Öl und Milch hinzugeben und zu einem Teig verrühren. Die Oliven (und die eventuellen Zwiebeln) unterheben. Den Teig in 12 Silikon-Förmchen füllen mit etwas Gouda bestreuen, mit einer Olive garnieren und bei 160°C ca. 25 Minuten backen. Aus Silikon-Förmchen lassen sich die Muffins hervorragend lösen, aus Papier-Förmchen… absolut nicht *gnarf* Dem Besuch hat es geschmeckt, Marc war zu wenig Fleisch drin. Kein Wunder. War ja keins drin ;)

 

3 Comments

Begin at the beginning and go on 'till you come to the end: then stop.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.