Volker Klüpfel/Michael Kobr: Schutzpatron

Kluftingers sechsten Fall hatte ich mir auf der Buchmesse mitgenommen – irgendwas muss man ja kaufen. Wie schon öfter erwähnt: ich halte Serien die Treue, weil ich wissen will wie es mit den Figuren weitergeht. Immerhin, in Schutzpatron gibt es im Privatleben Kluftingers tatsächlich allerdhand Entwicklungen. Und Verwicklungen. Anders geht es ja nicht.

INHALT: Im Kemptener Schloss soll der in Kempten gefundene Burgschatz ausgestellt werden. Natürlich ein Stück von unermesslichem Wert weshalb die Polizei ein Sondereinsatzkommando stellt, denn mit einem Raub ist jederzeit zu rechnen. Kommissar Kluftinger gehört natürlich zum Sonderkommando, hat jedoch ganz eigene Probleme. Irgendwie ist ihm sein Auto abhanden gekommen…

FAZIT: Die Story wird aus zwei Sichten geschrieben, zum Einen das Alltagsleben (mit allen Katastrophen) des behäbigen Kluftingers der mit dem Schutz der Monstranz beauftragt ist. Zum anderen, und zeitlich versetzt, erlebt man wie eine Verbrecherbande minutiös und unter Beachtung sämtlicher Eventualitäten den Diebstahl des Schatzes plant. Wie ein Schuh und ob überhaupt ein Diebstahl draus wird, dafür muss man natürlich bis zum Ende lesen, doch es lohnt sich. In meinen Augen einer der besseren Kluftinger Romane, weil die Unzulänglichkeit des Kommissars nicht ganz so stark persifliert wird wie in anderen Romanen. Oder ich hab mich dran gewöhnt. Die gesamte Kluftinger Reihe ist definitiv mit einem Augenzwinkern zu lesen und nichts für eingefleischte Freunde blutiger Thriller.

3 Comments

  1. Ich als Kemptnerin überlege gerade, wo in Kempten ein Schloss ist?! Ich musste doch glatt Tante Google befragen und da steht, dass es die Residenz in Kempten ist. Unter diesem Namen kenne ich das Schloß natürlich. ;)

    Ich muss unbedingt auch mal mit den Kluftinger Romanen anfangen. Geplant habe ich das schon lange.

    LG

  2. Off Topic Bücher:
    Das Buch hat glaub grad eine Werkstudentin. Aber die soll es mir einfach zurückgeben. Die hat aktuell eh keine Zeit zum Lesen :-D Und brauchst du auch „Der Name der Rose“ für die Challenge?
    Soll ich dann schicken oder warten bis zu einem persönlichen Treffen? ;-)

    Schönen Sonntag und Grüße auch an Marc

Begin at the beginning and go on 'till you come to the end: then stop.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.