I’m a Donut Maker

Es ist schon gefühlte Jahre her, dass ich mir bei Lidl ganz spontan den Donut Maker gekauft habe – für 12,99€ keine mich in die Armut treibende Anschaffung, auch wenn das Ding ungenutzt rumstehen sollte. Ausprobiert habe ich ihn dann prompt noch am selben Tag, aber ich bin nicht mehr zum berichten gekommen, da ich das Rezept für den Teig, den ich gemacht hatte, irgendwo verschlampt hatte *dödö* Nach dem Umzug ist es nun wieder aufgetaucht :)

Grundrezept für ca. 50 Stück:
260g Mehl
130g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
150ml Milch
100ml Sahne
3 Eier
3EL Maiskeimöl
1 Pck. Backpulver

Die Zutaten mischt man zusammen und stellt damit einen flüssigen Teig her, der am besten mit Hilfe eines Teelöffels in die vorgegebenen Vertiefungen des Donut Makers gegossen wird. Mehr als 1,5 bis 2 Teelöffel passen nicht hinein. Dann klappt man den Donut Maker zu und wartet ca. 3 Minuten. Nach öffnen hat man das obige Ergebnis -.- Das „Unterteil“ ist braun, das Oberteil nicht. Geschmacklich sind die Dinger ganz okay, aber wahnsinnig weit von original Donuts entfernt.

Zwar habe ich die Donuts versuchsweise mal noch in der Form gedreht, also den hellen Teil nach unten, aber das Ergebnis hat sich nicht wirklich verbessert, sie wurden nur zäh. Fazit: ob es am Teig oder am Gerät liegt kann ich nicht sagen, aber meine Lust weitere Donuts zu backen tendiert gegen Null ;)

7 Comments

  1. Oh, echt? Also meine Schwiegermama in spe hat auch einen Donut-Maker, allerdings weiß ich nicht wo sie den gekauft hat. Ich backe damit total gerne Donuts, die werden auch schön gleichmäßig braun und sind sehr lecker :)

  2. Meine Mutter hatte so ein Teil gekauft und wollte es mit nach Virginia zu meiner Schwester schleppen…ins Donut-Paradies :-D…Dunkin‘ Donuts ist gleich nebenan und wird oft angefahren…der Verkaufsmensch fand so toll, dass wir Deutsche sind, dass es immer einen Donut gratis gab, die neueste Sorte war ganz dick mit Pudding gefüllt und mit Oreo-Krümeln obendrauf, sooooo lecker, keine Ahnung ob es den hier auch gibt. Ich weiß gar nicht wo das Gerät jetzt gelandet ist, auf jeden Fall hab ich nach deiner Beschreibung jetzt auch keine Lust, danach zu suchen und es auszuprobieren ;-). Ich habe vor gefühlten tausend Jahren mal „richtige“ gebacken und die an meinem Geburtstag mit zur Fachhochschule geschleppt und ich erinnere mich, die gingen weg wie warme Semmeln :-D… Bei mir gibt es am Wochenende Mandarinen-Schmand-Kuchen….hmmmm…

  3. Schade. Ich habe mal irgendwo welche aus so einem Teil gegessen und fand die fantastisch. Aber da A. sowieso kein Donut-Freund ist und ich die nie für mich alleine machen würde, verzichten wir. Und jetzt erst recht. :)

  4. Also ich würde mal behaupten, dass das am Rezept liegt. Die können ja nur braun werden, wenn sie aufgehen und das können sie m.E. mit einem Löffel Backpulver nicht. Sagt mir einfach mein Bauchgefühl. ;)

    LG

  5. Hab mir gerade zwar nur die Bilder angeguckt und ich kann da zu nur sagen
    Hier zu mir meine Freunde. :D
    Ich mag ja nichts in fett fett schwimmendes was donuts ja eigentlich sonst mal getan haben, aber die sehen so lecker aus und gar nicht fettig. Jam jam

Begin at the beginning and go on 'till you come to the end: then stop.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.