Kuchen ohne Butter

… aber bitte mit Sahne! Ich gebe zu, es ist so ein bisschen veräppelt, weil man bei „ohne Butter“ bestimmt direkt an kalorienarm denkt, was der Kuchen mit 200ml Sahne nebst Zucker natürlich nicht ist ;)  Es war allerdings auch nicht meine Absicht einen kalorienarmen Kuchen zu backen, die Idee mit der Sahne war vielmehr aus der Not geboren, da ich nämlich keine Butter und kein Rapsöl mehr Zuhause hatte und bei einer spontanen Einladung gerne mit einem spontanen Kuchen aufwarten wollte. Also, Sahne. Und was soll ich sagen? Es hat besser funktioniert als wenn ich mit Butter backe! Vielleicht werden die Spontaneität und ich doch noch Freunde…

MAN BRAUCHT:
3 Eier
200g Zucker
2 Päkchen Vanillinzucker
200ml Sahne
250g Mehl
7g Backpulver
Schokotropfen

Puderzucker oder Kuvertüre zur Verzierung

Die Eier schaumig schlagen und die beiden Zuckerarten nach und nach hinzufügen, weitere fünf Minuten schaumig schlagen, dann die Sahne ergänzen und noch mal fünf Minuten rühren. Mehl und Backpulver vermischen und in die Ei-Sahne-Mischung sieben, drei Minuten rühren, Schokotröpfchen unterheben und bei 180°C 35 Minuten in einer eingebutterten (in meinem Fall dann halt nicht^^) Form backen. Die Rührzeit muss man nicht befolgen, sie trägt allerdings zur Fluffigkeit bei – der Gugelhupfform-Kuchen war wahnsinnig fluffig. Ein echter Gugelhupf ist traditionell übrigens kein Rührkuchen sondern ein Hefekuchen mit Rosinen, aber zum mitbringen fand ich die Form so hübsch :)

5 Comments

  1. Ich mache meine Schokoladentorte immer ohne Kalorien. Da kommt ganz viel Butter rein und Sahne und Schokolade und Kakao und Eier und Zuckerrübersirup und ein kleines bisschen Mehl glaub ich auch … aber Kalorien hab ich da noch nie rein gemacht.

    Grüße! N.

  2. Ich liebe ja solche Kuchen am meisten! Also trockene… und wenn dann auch noch Schokotropfen drinnen sind… :oP Blöd, dass ich derzeit gar nicht so viel zuckriges essen kann. :o/ Habe danach immer schlimm (immer noch) diesen metallischen Geschmack im Mund… der wird wohl auch nicht mehr weg gehen.

  3. Bei uns gibt es leider keine türkischen Läden, total blöd… :D Aber ich bin froh, dass du das mit der Zuckermasse berichtest, dann habe ich etwas weniger bedenken und ich glaube auch, dass es nicht verkehrt ist :) Der Kuchen klingt gut :)

Begin at the beginning and go on 'till you come to the end: then stop.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.