Gurken-Penne

Es war ein Experiment. Ich hatte im Kopf mit warmer Salatgurke im Essen mal ganz gut gefahren zu sein und zauberte am Montag einfach mal drauf los. Es shcmeckte ungewöhnlich, wenn auch nicht direkt schlecht. Prince Charming sagte sogar „lecker“, aber ob ich ihm so viel Glauben schenken darf?! Er will ja grundsätzlich lieb und nett sein und weiter von mir bekocht werden :D

MAN BRAUCHT:
250g Penne
2 Zucchini
1 Salatgurke
300g Schinkenwürfel (ich nehme immer light)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200ml Schmand/saure Sahne/Crème Fraîche
50ml Sahne
100g geriebener Emmentaler
Salz
schwarzen Pfeffer
Nudeln in Salzwasser kochen. Die Gurke schälen in Scheiben schneiden und diese vierteln. Die Zucchini schälen, längs halbieren und aushöhlen. Das Aushöhlen ist NICHT notwendig, ich verfahre mit Zucchini aber immer so, da ich diesen schmaddeligen Wabbelteil einfach nicht mag. Die Zucchini ebenfalls klein schneiden. Die Schinkenwürfel in einer beschichteten Pfanne anbraten. In der Zwischenzeit die Zwiebel häuten und schneiden sowie die Knoblauchzehe. Beides zu den Schinkenwürfeln geben und glasis anbraten. Das Gemüse dazu geben und dünsten, dazu die Temperatur senken. Sahne und Schmand dazu geben und kurz aufkochen. Pfeffern, salzen, zuletzt den Käse unterrühren. Guten Appetit :)

12 Comments

  1. Sieht wirklich lecker aus. Warme Gurke hab ich noch nie gegessen, stelle ich mir aber lecker vor. (warme eingelegte Gurken z.B. auf Hot Dogs oder Hamburgern isst man ja auch, ohne groß darüber nachzudenken).
    Allerdings würde ich die Zucchinis lassen wie sie sind und wohl eher die Gurken aushöhlen. Kann mir vorstellen, dass die Kerne beim Kochen richtig glibberig werden.

  2. salatgurke in nudeln hab ich jetzt auch noch nicht probiert. mal sehen ob ich mich da ran traue ;)

    ich fotografiere mit einer canon eos 450d. "nur" eine amateurspiegelreflex, aber mittlerweile kann ich recht gut damit umgehen. danke für das kompliment, freue mich, wenn dir meine fotos gefallen.

    lieber gruß :)

  3. Oh man wie romantisch!! Ich weiss noch, dass mein Opa mir auch mal erzählt hatte, das er Gefangener war, fliehen konnte und tagelang zu Fuss und Co. unterwegs war um zu meiner Oma zurück zu kommen!

Begin at the beginning and go on 'till you come to the end: then stop.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.