Curry Wurst

Männer lieben ja einfach Fast Food und Wurstbuden-Essen. Also dachte ich mir heute, dass ich M mal eine Freude mache und selbst Currywurstsoße zubereite – zu Pommes und Geflügelwürstchen. Ich selbst verzichte ja inzwischen (mein Wort in Gottes Ohr) auf Frühstück und Abendessen bzw. ersetze das Frühstück durch Shakes und das Abendessen durch Gurkensalat oder Tomate *seufz*, aber mittags esse ich was auf dem Tisch steht im FDH-Modus. Solange ich mich wenigstens ein Mal am Tag auf was freuen kann, komme ich halbwegs klar mit Diäten ;)

Die Currywurstsoße habe ich, bis auf eine mini-Kleinigkeit in Sachen Gewürz bei Tim Mälzer abgeguckt
MAN BRAUCHT:
Rostwurst (ich bevorzuge Geflügel, eine für mich und vier für M, gekauft in einer 5er Packung bei Aldi Süd)
125g Tomatenmark
3 EL Currypulver
1 EL Cayennepfeffer
1 Prise Salz
Sternanis (habe ich nicht verwendet, gehört so aber ins Originalrezept)
200ml Orangensaft
100ml Rindfleischbrühe/Hühnerbrühe/Gemüsebrühe
Olivenöl
und natürlich Pommes als Beilage, in Ermangelung einer Fritteuse bei uns aus dem Backofen
M habe ich nebst Würsten und Tischgrill auf den Balkon verfrachtet, die Pommes in den Ofen (brauchen fast eine halbe Stunde). So hatte ich genug Zeit für die Soße, die wirklich recht unkompliziert zuzubereiten ist: Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin erst das Tomatenmark und dann den Cayennepfeffer, das Salz und das Curry anschwitzen – Vorgang von ca. 7 Minuten. Anschließend habe ich den Orangensaft dazu gekippt und alles verrührt, kurz aufgekocht, die Rindfleischbrühe ergänzt und köcheln lassen. Wem jetzt die Flüssigkeit wegköchelt, der kann jederzeit noch Gemüsebrühe oder Wasser, je nach Würzung, hinzugeben.  Auf Ms Wunsch hin haben wir die Würste auf den Tellern klein geschnitten und die Soße darüber gegeben. Das war’s. Er fand es richtig toll, auch wenn ihn der O-Saft irritiert hat, und ich bin auch begeistert :)

12 Comments

  1. Boah… klingt megalecker! Ich hab hier ne Menge Currywurstfans und da pronieren wir die Sauce diese Woche mal aus; wohl auch ohne Sternanis; sowas hab ich gar nicht da ;)

    Viel Spaß beim radeln!

  2. sieht lecker aus..:)
    das hat mein Schatz, der beim Lesen daneben sass, übrigens auch gefunden und will nun, dass ich dein Rezept so schnell wie möglich nachkoche :D

Begin at the beginning and go on 'till you come to the end: then stop.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.