Blätterteigtaschen Hawaii

Ich hab es geschafft. Ich bin stolz wie Oskar. Und Miahira hat mit Schützenhilfe geleistet. Einfache Rezepte sind toll und gekaufter Blätterteig ist prima und Schinken-Ananas-Schmand ist herrlich… aber leider bin ich immer an der Optik gescheitert. Aber schaut euch meine Teigtaschen an. Einfach die Ecken einschneiden und sie sehen hübsch (nicht wunderhübsch, aber hübscher als all meine bisherigen Objekte) aus. Endlich. Danke Jessi :-*

MAN BRAUCHT:
2 fertige Blätterteige
225g magere Schinkenwürfel
1 Becher Crème Fraîche
1 Dose Ananas
1/2 Zwiebel
100g geriebener Emmentaler
frisch gemahlener Pfeffer

Zwiebeln schneiden und mit Pfeffer, Käse und Schinkenwürfeln in die Crème Fraîche rühren. Aus den Blätterteigen je sechs „Quadrate“ schneiden, diese an den Ecken längs einschneiden (nicht zu weit, sonst quaddelt die Füllmasse da wieder raus!), auf jedes Quadrat ein Häufchen der Füllung setzen und die Klappen umschlagen. Die Päckchen auf ein Backblech setzen (Backpapier empfehlenswert!), mit etwas Waser obenauf anfeuchten (so mancher nimmt dafür Eigelb, ich weiß dann nie was ich mit dem Eiweiß machen soll, also tut es Wasser auch) und bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen. Schnell, einfach, lecker – und natürlich hochkalorisch :D

4 Comments

Begin at the beginning and go on 'till you come to the end: then stop.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.