Fiesta Mexicana – Mangocreme

Bei uns in der Firma ist es üblich, dass ein Mal im Monat die Geburtstagskinder des vorherigen Monats zusammen ein Geburtstags-Essen für die Belegschaft veranstalten. Als Mai-Kind bin ich dran und damit wir gerade noch so den Juni erwischen, heute ;) Gut, dass ich mir gestern frei nehmen konnte, denn die Zubereitung meines Teils, natürlich das Dessert, hat mehrere Stunden in Anspruch genommen. Gut, Dessert für 25 Personen ist halt auch eine Hausnummer.

Da ich mich durchsetzen konnte wurde der Party ein Motto verliehen und weil meine Kollegin unbedingt Chili con carne machen wollte, wurde es „Fiesta Mexicana“. Hier el menú (falls das hier wer liest, dessen Spanisch besser ist als meins, für Verbesserungen bin ich dankbar!!!!):
Primer Plato

Ensalada

Taccos – Chili, Natural, Queso

Salsas – Nata Acida, Picante y Queso

Mantequilla – de Hierbas, de Chili-Lima

Plato Principal

Exquisito Chili con Carne

Deleitoso Chili sine Carne

Barras de Pan – Tres Gustos

Les Postres

Crema del Mango

Sueño de las Fresas Naranjas

Der „Traum von orange Erdbeeren“ ist so was wie Erdbeertiramisu, nur dass ich die Löffelbiskuits in Contreau und Orangenlikör getränkt habe. Die Mangocreme ist eine neue Kreation. Mango ist angeblich typisch mexikanisch (ja, ist das so?!) und daher hab ich ein wenig das Internet durchforstet und schlussendlich aus vier verschiedenen Rezepten mein eigenes erknoddelt.
Man braucht:
3 Dosen Mangos (wer frische will, kann frische nehmen, aber es ist schwierig reife Mangos zu kriegen und wenn sie nicht reif genug sind, schmecken sie nicht mangomäßig genug)
400ml Kokosmilch
150g Rohrzucker
200ml Zitronensaft
80g Naturjoghurt
grüne Trauben/Minze/Kokosflocken zur Deko
Man schmeiße alles zusammen, kippe es in einen Mixer und drücke auf Start. Fertig. Geil, oder? :D Falls die Kokosmilch in der Dose fest geworden sein sollte, hab sie im Wasserbad innerhalb von 30 Sekunden zum schmelzen gebracht. Gestern Abend war die Creme übrigens sehr fest, heute Morgen nicht mehr so… sehr seltsam… also falls sie nachher fest sein sollte, werde ich sie mit grüne Traubenhälften garnieren. Wenn nicht, kippe ich sie in Espresso Tassen. Davon haben wir im Büro wahrlich genug.

Begin at the beginning and go on 'till you come to the end: then stop.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.