Andy Weir: Der Marsianer / Der Marsianer – Rettet Mark Watney

Gelesen habe ich Der Marsianer Ende 2015 und nun, da ich endlich drüber schreibe, kann ich mich nicht mehr erinnern wie ich damals drauf gekommen bin… Wollte ich eventuell den Film im Kino sehen und zuvor das Buch lesen? Oder gab es anlässlich der Film-Premiere die „The book is better!“-Schreier, die mich dazu veranlassten es zu lesen? Ich weiß es einfach nicht mehr. Was ich aber sehr wohl noch weiß ist, dass ich vom Buch dermaßen begeistert war, dass ich nicht müde wurde es JEDEM zu empfehlen und sogar mehrfach zu verschenken… Rückblickend war es definitiv mein „Buch des Jahres 2015“. Den Film habe ich mittlerweile auch gesehen, aber… the book ist better!

Read More

The Leftovers #37

Es regnet, es regnet, die Erde wird nass *sing* Ich bedauere den plötzlichen Wetterumschwung in unseren Gefilden gar nicht mal soooo sehr, da ich viel zu tun habe und mich strahlender Sonnenschein immer ablenkt. Dann schnappe ich mir nämlich mit Vorliebe ein Buch, ein Fläschchen Wasser und pflanze mich den halben Tag in den Liegestuhl auf dem Balkon. Schön, aber unproduktiv :D

Read More

Craig Russell: Kommissar Jan Fabel-Reihe

Wenn ich merke, dass mich in Sachen Bücher nichts so richtig packt, suche ich mir eine Krimi-/Thriller-Reihe von der es bereits mindestens fünf Bände gibt – denn dann lese ich wie besessen einen Band nach dem anderen. Klappte zum Glück auch um mich aus meinem Januar-Lesetief zu holen. Der Brite Craig Russel hat einen friesischen Kommissar kreiert, der die Mordkommission in Hamburg leitet. Die Fälle sind recht reißerisch und auch ziemlich abstrus, aber spannend und darum geht es mir.

Read More

Dinkel Weißbrot – ideal zum scheibenweise Einfrieren

Ich hatte mich vor einiger Zeit an Dinkel-Toastbrot → zum Einfrieren versucht, aber egal wie oft ich es gebacken habe, ideal war die Konsistenz nicht und nach dem Toasten fielen die Scheiben gerne mal auseinander *mäh* Aber nun bin ich zu einem besseren Ergebnis gelangt und kann morgens eine schöne Scheibe Weißbrot toasten und mit Schokostreuseln bestreuen – mein guilty pleasure an gewissen Tagen des Monats.

Read More

Andreas Gruber: Todesfrist, Todesurteil, Todesmärchen (Snijder & Nemez-Reihe)

Mal wieder eine der Reihen, die ich mittendrin begonnen habe – nämlich vor zwei Jahren mit Band 2, Todesurteil. Sowas passiert mir ja recht selten, aber es passiert. In Band 3 merkte ich allerdings, dass mir das Wissen von Band 1 fehlt, weshalb ich Todesfrist inzwischen auch noch gehört habe. Insgesamt ist die Reihe solide Thriller-Kost, wie man sie von Andreas Gruber kennt. Schön spannend, perfide Fälle und an einigen Stellen ein touch too much. Für mich also gut genug um auch einen vierten Teil noch lesen oder hören zu wollen.

Read More

1 2 3 4 174